ICH BRAUCHE EINE GENIE Popkultur, Feminismus, Protest und so. Volume 4 Kantine am Berghain, Berlin am 16.06.18

Samstag 16.06.18
Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr
Kantine am Berghain, Am Wriezener Bahnhof, 10243 Berlin

Tickets zu ICH BRAUCHE EINE GENIE Berlin


Informationen

Präsentiert von Bohemian Strawberry Records / gefördert durch die Musicboard Berlin GmbH

Die drei abenteuerlichsten Musik-Acts dieser Saison lassen es ordentlich krachen:  

PRADA MEINHOFF stellen mit elektrischen Chansons, Punk- Attitüde und Schnaps-Schorle nicht nur Tanzflächen auf den Kopf, sondern setzen auch unsere Synapsen in Flammen. Dabei hat die Band mit dem auffälligen Namen es nie nötig, sich mühsam interessant zu machen. Sie löst tatsächlich genau das ein, wofür Pop einfach viel zu selten steht: Ekstase, Phantasie und Abriss. Mund auf, Augen zu, wenn sie die Songs ihres gerade veröffentlichten, gleichnamigen Debut-Albums performen. 

Wir sagen: YEAH YEAH YEAHs! 

https://www.youtube.com/watch?v=0I-GUf2qUHo

DIE SUPERERBIN ist die Antwort des Berliner Undergrounds auf die selbstbewussten englischen und schwedischen Electro-Pop-Musikerinnen á la Robyn und Ladytron, die Feminismus und Dirtyness verbinden. Bei „Ich brauche eine Genie“ wird DIE SUPERERBIN im Bällebad und im goldglänzendem Badeanzug ihr großes musikalisches Talent offenbaren. Mit abenteuerlustigem Geist singt sie von den Problemen des Millenials-Alltags: Onlineautismus, Drogen und Beziehungsunfähigkeit. 

DIE SUPERERBIN ist auch eine Kampfansage von our Bohemian Strawberry Records an die ewig gestrige deutsche Plattenindustrie, die im Moment mal wieder glaubt, sie könnte den internationalen, intersektionell-feministischen Zeitgeist einfach ignorieren und stattdessen „süße deutsche Girlies“ ohne Tiefgang und Aussage pushen. 

LENA STÖHRFAKTOR ist die Seeräuber-Jenny unserer Zeit. Seit 2004 macht die Underground-Größe aus Berlin genau die Art von Hip Hop, die auch Riot Girls* und Boyz* anspricht. Ihre rotzigen Texte werden aus dem realen Leben gegriffen und in feinster Art und Weise auf Beats gelegt. “Doch der Untergrund ist da, wo die Mehrheit nicht regiert, wo die Bühne keine Stufe zwischen uns repräsentiert,“ verkündet sie in „Flunkyballs“ der ersten Singleauskopplung aus ihrem neuen Album „Blei“, das dieser Tage auf Rauhfaser Records erscheint. Zuletzt war LENA STÖHRFAKTOR mit ihrem Song „Seeräuber Lena/Brückenmassaker“ am Start: unser liebster Deutsch-Rap-Track zum Thema sexualisierte Gewalt

https://www.youtube.com/watch?v=SREAmAGwItA

LESUNG:

 Zu Beginn des Abends wird es außerdem eine Lesung aus unserem waghalsigen neuen Bloggeben, der den selben Namen wie die Veranstaltungsreihe trägt und gerade innerhalb kürzester Zeit Zehntausende von Aufrufen erhielt. Schnelle, furiose Texte; schwärmerisch, sarkastisch, humorvoll. www.ichbraucheeinegenie.de

Wie immer liefern die Kuratorinnen und Hosts des Abends - DOCTORELLA aka Sandra und Kerstin Grether (über die der Berliner tip erst unlängst wieder schrieb:“ Man kann das durchaus sagen: Sandra und Kerstin Grether haben den deutschen Pop-Feminismus erfunden.“) - das musikalische Rahmenprogramm: New-Wave-Rock-Chansons und mitreißende Moderationen. 

https://www.youtube.com/watch?v=N6dy7ItFaNI

DJs: 

Davor und danach sorgt das aufregende Berliner DJ-Team BERG UND TAL (Sonja und Utz) mit Indierock-Klassikern und Dancefloor-Knallern für die nötige After-Show-Achterbahn-Stimmung. 

Leinen los, wir sind an Bord!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren